Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Mo Nov 20, 2017 11:25 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Do Aug 27, 2015 2:44 pm 
Offline

Registriert: Do Aug 27, 2015 2:26 pm
Beiträge: 4
Es handelt sich um folgendes Problem. Ich bin dieser Aufgabe einfach nicht mächtig und würde mich freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte.

Und zwar..

Eine kreisförmige Spule mit 10 Windungen mit R= 0,1 m ist in einem homogenen Magnetfeld unendlicher Ausdehnung.
a) Induktionsgesetz angeben und dabei den magnetischen Fluss spezifizieren.
b) Schleifen befindet sich anfänglich in xy-Ebene, wobei der Mittelpunkt mit dem Koordinaten Ursprung zusammenfällt. Homogene Magnetfeld von B= (0,0,b) mit b= 1 T.
Nun wird die Spule um die x-Achse mit konstanter Kreisfrequenz w= 100/pi Hz gedreht.
Welch max. amplitude hat die in der Spule induzierte Spannung?
Wie groß ist die amplitude wenn um die z-Achse gedreht wird?
c) Schleife ruhe in yz-Ebene. B=( b cos wt, 0,0) Parameter sonst unverändert. Spannungsamplitude?
B= (0,b sin 10wt, b cos 10wt) Spannungsamplitude ?


Vielen Dank im Voraus Leute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Do Aug 27, 2015 7:21 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3395
Wohnort: München
Diese Art von Aufgaben kannst mit dem Induktionsgesetz lösen, Oki.
Berechne eine Zeitfunktion des Flusses Φ(t) durch die Spule.
Die Spannung ist dann n * dΦ/dt mit n = Windungszahl.
Damit ist z.B. klar, dass keine Spannung entsteht,
wenn Du die Spule um ihre eigene Achse drehst.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Do Aug 27, 2015 10:51 pm 
Offline

Registriert: Do Aug 27, 2015 2:26 pm
Beiträge: 4
Danke für deine Antwort.
Da ich eine komplette Niete in Physik bin, bräuchte ich mehr Infos. Wie zB das Induktionsgesetz lautet und/oder einen Ansatz um die Aufgabe b/c lösen zu können.
Dies ist eine Aufgabe die immer in jeder Physikklausur drankommt und es wäre der Hammer wenn ich die bei der nächsten runterschreiben könnte.

Beste Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Fr Aug 28, 2015 10:09 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3395
Wohnort: München
Zitat:
b) Schleifen befindet sich anfänglich in xy-Ebene, wobei der Mittelpunkt mit dem Koordinaten Ursprung zusammenfällt. Homogene Magnetfeld von B= (0,0,b) mit b= 1 T.
Nun wird die Spule um die x-Achse mit konstanter Kreisfrequenz w= 100/pi Hz gedreht.
Also versuchen wir erst mal den Fluss Φ(t) ... Wb heißt Weber, die Einheit für den Fluss, Hz heißt Hertz = 1/s
\( \Phi (t) = B\cdot A(t) = B \cdot r^2\pi \cdot cos(\omega \cdot t) = 0,031416 Wb \cdot cos(100\pi\ Hz \cdot t) \)
Differenziert nach t und mal n .... V heißt Volt
\( u(t) = n \cdot \frac{d\Phi}{dt} = -1,72257 V \cdot sin(100\pi \ Hz \cdot t) \)

Bist Du soweit einverstanden, Ocki?
Was ist nun die Amplitude?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Fr Aug 28, 2015 10:28 am 
Offline

Registriert: Do Aug 27, 2015 2:26 pm
Beiträge: 4
Laut der Rechnung liegt die Amplitude bei ca. -1,722V. Oder etwa bei ca. 1,722V ? Es scheint ja ne sinuskurve zu sein..
Ist eine negative Spannung überhaupt möglich ? Wird also, wie du bereits sagtest, überhaupt keine Spannung induziert ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Induktionsgesetz
BeitragVerfasst: Fr Aug 28, 2015 4:01 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3395
Wohnort: München
Genau, die Amplitude ist ein Betrag und hat deshalb kein Vorzeichen.
Ocki hat geschrieben:
Wird also, wie du bereits sagtest, überhaupt keine Spannung induziert ?
Was wirst Du denn damit meinen? Die induzierte Spannung haben wir doch gerade mit 1,72V berechnet.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog