Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Fr Jan 19, 2018 3:57 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Okt 31, 2015 5:18 pm 
Offline

Registriert: Mo Nov 17, 2014 12:25 am
Beiträge: 5
Hallo und vielen Dank erst mal an alle, die mir helfen wollen :-)

Wie der Titel sagt habe ich ein Übungsblatt in Physik bekommen und noch so das eine oder andere Problem damit.
Aufgabe 1: Waage im Aufzug
Eine Person steht in einem Aufzug auf einer Waage. Wenn der Aufzug ruht zeigt die Waage 80kg an. Was zeigt die Waage an, wenn der Aufzug...
a) nach oben mit 0,1g beschleunigt?
b) mit einer konstanten Geschwindigkeit von 2 m/s nach oben fährt?
c) nach unten mit 0,1 g beschleunigt?

Ich dachte mir, die einzige nötige Formel hierfür ist F=mg, wobei g= 9,8 m/s^2
Bei der a) würd ich einfach m=80kg einsetzen und für g das 1,1-fache von 9,8m/s^2, wobei die Waage ja dann einfach das 1,1-fache anzeigen sollte. Die 80kg, die mir die Waage anzeigt sind doch aber eigentlich nur eine Kraft (Gewichtskraft, die sie erfährt, ist es da überhaupt richtig die Masse mit 80kg anzugeben?
Eigentlich entsprechen die doch gar nicht der Masse, sondern der Kraft, die die Waage im Ruhezustand erfährt oder?
Für c) dann analog dasselbe nur mit dem 0,9-fachen von g.
Bei b) würd ich sagen die Anzeige der Waage ändert sich nciht, weil das System ja keine Krafteinwirkung erfährt.

Aufgabe 2: Impuls
a) Ein Tennisball (Masse 58g) trifft mit der Geschwindigkeit 150km/h trifft auf eine Mauer und prallt elastisch von ihr ab.
1.)Welche Geschwindigkeit hat der Tennisball nachdem er abgeprallt ist? Welchen Impuls hat er?
2.)Welcher Impuls wurde auf die Mauer übertragen?
b) Ein Auto Masse 1000kg) fährt mit 80km/h auf ein stehendes Fahrzeug (1500kg) auf. Der Aufprall ist inelastisch. Welchen Impuls und welche Geschwindigkeit haben die beiden Autos direkt nach dem Aufprall?

Aufgabe 3: Zugkräfte an Seilen
Berechnen sie für folgende Fälle die Zugkräfte in den Seilen (Eigengewicht der Seile vernachlässigbar)

Hier brauche ich zum einen auch F=m*g, aber bei den Aufgaben b) und c) sind je zwei Seile an der Decke unter einem bestimmten Winkel befestigt. Ich weiß leider keine Formel, in der bei Fg der Winkel berücksichtigt wird.

Danke schon mal, ich informiere mich weiter und schreib dann was ich habe.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Okt 31, 2015 5:33 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3416
Wohnort: München
Aufgabe 2.2: Da fehlt noch der Winkel, unter dem der Ball aufprallt.
Aufgabe 3 b),c) Hier überträgt jedes schräge Seil seine Zugkraft nur mit dem cos des Winkels (Seil zur Senkrechten) auf die Last.

Reicht das, marcello?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Okt 31, 2015 6:16 pm 
Offline

Registriert: Mo Nov 17, 2014 12:25 am
Beiträge: 5
Hallo,
danke für deine schnelle Antwort. Der Winkel in 2.2 ist leider nicht gegeben, ich nehm mal an der Ball trifft senktrecht auf und kommt dank vernachlässigter Reibung auch so wieder zurück.

Danke für den Tipp mit dem Cosinus, ich versteh nur nicht, warum es der Cosinus sein muss.
Die beiden Seile sind an zwei Punkten in der Wand verharkt und führen unten zusammen zu einem Punkt, an dem die Last hängt, bilden also ein Dreieck. Der Winkel jedes Seils mit der senkrechten zur Wand ist 60°. Warum muss man hier nicht den Sinus nehmen?
Das macht doch mehr Sinn oder? Die Kraft zeigt senkrecht nach unten, das wäre ja die Gegenkathete.

Rein rechnerisch müsste ich dann einsetzen F= m* (g* cos60°) oder?
Sorry, Physik hatte ich in der Schule kaum, ist jetzt ein echter Nachteil...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Okt 31, 2015 6:29 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3416
Wohnort: München
Ja, Sinus ist auch gut, je nachdem, wo man den Winkel misst.
Man versteht das sofort, wenn man sich eine Skizze macht und das Kräftedreieck zeichnet.

Bild

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Nov 04, 2015 5:56 am 
Offline

Registriert: Di Okt 27, 2015 8:05 am
Beiträge: 3
Klar, gute Erklarung. hulle6
Ich verstehe das.






samsung galaxy a7 handyhülle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron


Physik Blog