Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Jun 27, 2017 9:07 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: Sa Mär 19, 2016 5:07 pm 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Habe eine Frage zu Magnetsensoren: Ich habe einen Elektromagnet und einen Hallsensor der bewegt wird. Wie kann ich den Abstand des Sensors zum Elektomagnet messen? Wie funktioniert das technisch? Welche Größen misst der Sensor und wie wird schließlich der Weg berechnet?
Danke für Hilfe :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: Sa Mär 19, 2016 8:49 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Heute macht man das digital, siehe die Messschieber.
Als man das noch nicht konnte, versuchte man, das Magnetfeld mit geeignet geformten Eisenbauteilen so zu formen, dass die Hallsonde ein möglichst lineares Signal abgab.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: Sa Mär 19, 2016 10:25 pm 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
isi1 hat geschrieben:
Heute macht man das digital, siehe die Messschieber.
Als man das noch nicht konnte, versuchte man, das Magnetfeld mit geeignet geformten Eisenbauteilen so zu formen, dass die Hallsonde ein möglichst lineares Signal abgab.

Ich glaub du hast das falsch verstanden. Ich wollte wissen, was für ein Signal empfängt der Sensor vom Elektromagnet und wie man damit den Abstand des Elektromagnets zum Sensor bestimmt. Nicht von außen wird gemessen, sondern über die Signale, die der Sensor empfängt. Verstehst du den Aufbau?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 10:39 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Habe hier was gefunden: "Der Magnetsensor mißt Magnetfelder und dedigtiert diese in auswertbare Spannungssignale."

Und woanders: "Die Kraftwirkung von Magneten (auf andere Magneten oder magnetisierbare Stoffe wie z.B. Eisen) nimmt nach dem quadratischen Abstandgesetz ab. Formel: F = k x 1/r², wobei F = Kraft [N], k = Konstante (abhängig von der Feldstärke des Magneten) und r = Abstand vom Magneten [m]

Ist dies ein Lösungsweg? Ich würde gerne r berechnen, die Formel kann ich nach r umstellen. Aber wie kommen "mißt Magnetfelder...Spannungssignale" und die Kraft sowie die Konstante k zusammen?


Zuletzt geändert von Leonardo2020 am So Mär 20, 2016 10:43 am, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 10:43 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Leonardo2020 hat geschrieben:
"Die Kraftwirkung von Magneten (auf andere Magneten oder magnetisierbare Stoffe wie z.B. Eisen) nimmt nach dem quadratischen Abstandgesetz ab. Formel: F = k x 1/r², wobei F = Kraft [N], k = Konstante (abhängig von der Feldstärke des Magneten) und r = Abstand vom Magneten [m]
Das stimmt leider nicht, Leonardo, wenn Du in der Nähe des Magneten bist, denn anders als bei elektrischen Ladungen hast Du bei Magnetfeldern immer beide Pole, wobei der Gegenpol das quadratische Gesetz verdirbt. Das ist auch der Grund, warum die Rechnungen mit Polstärke usw. nie so richtig funktionieren. Bei Magnetfeldern musst immer mit Tesla rechnen.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 10:46 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Ok, hast du dann vieleicht eine Idee, wie es geht? Oder kannst es sogar erklären?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 10:54 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Ok also Tesla, habe gefunden:
1T = 1Vs/m²
Vs ist Voltsekunde, oder? Mißt das der Magnetsensor oder was spuckt der mormalerweise aus, was ich dafür benötige?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 11:08 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Leonardo2020 hat geschrieben:
Ok also Tesla, habe gefunden: 1T = 1Vs/m² ... Vs ist Voltsekunde, oder?
Ja, das ist richtig. Faustformel: Druck durch das Magnetfeld ist Tesla² * 4 ... in bar
oder anders ausgedrückt:
½ Tesla zieht etwa mit 1 kp/cm²

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 1:07 pm 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Sorry, ich check es noch nicht ganz, wär echt super, wenn du es mir erklären könntest:
1. Also der Sensor liefert einen Wert in Tesla, oder?
2. Welche Formel brauche ich, um auf den Abstand in cm zu kommen?
3. Woher bekomme ich die anderen Variablen der Formel, z.B. sec, V, p etc., jenachdem welche Formel in 2. wird?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 6:59 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Leonardo2020 hat geschrieben:
1. Also der Sensor liefert einen Wert in Tesla, oder?
Ja, so ungefähr.
Leonardo2020 hat geschrieben:
2. Welche Formel brauche ich, um auf den Abstand in cm zu kommen?
Die Formel, die Dir das Feld Deiner magnetischen Quelle angibt. Meistens, je nach Konstruktion, hat man nur die Möglichkeit, es auszumessen.
Leonardo2020 hat geschrieben:
3. Woher bekomme ich die anderen Variablen der Formel, z.B. sec, V, p etc., je nachdem welche Formel in 2. wird?
Das hängt eben von der Konstruktion der magnetischen Quelle ab (siehe Beitrag Sa Mär 19, 2016 7:49 pm).

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 9:01 pm 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Hey Danke für die Antworten, wegen 2. "man hat nur die Möglichkeit es auszumessen", es ist so, ich glaub wir reden da aneinander vorbei. Es geht ja gerade darum, den Abstand über den Sensor auszumessen.

Der Sensor wird bewegt, der Abstand berechnet und dann die Bewegung grafisch dargestellt. Da wollte ich eben fragen, wie man das aus dem Elektromagnet und dem Sensor berechnen kann. Verstehst du es jetzt?


Zuletzt geändert von Leonardo2020 am Mo Mär 21, 2016 12:39 am, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: So Mär 20, 2016 11:23 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Verstehe ich nicht, denn das was im Film zu sehen ist, zeigt nicht, ob das Feld der Spulen vorher durch Messung kalibriert wurde, oder?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2016 12:42 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
D.h. wie läuft so eine Kalibrierung ab? Und wie geht die Berechnung, das ist ja was mich interessiert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magnet Berechnung
BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2016 11:05 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 19, 2016 5:01 pm
Beiträge: 9
Wofür betreiben Sie eigentlich das Forum, um die Probleme des Fragestellers nachzuvollziehen und ihm zu helfen oder um sich toll zu fühlen, weil man es eigentlich weiß, aber die Informationen für sich behält und so eine gewisse Macht über den Fragesteller verspürt. Dann diese einsilbigen und ironisch, hämischen Antworten, wie man sie aus deutschen Foren kennt. Oh mann das läuft in englischsprachigen Foren ganz anders. Da geht es darum anderen weiterzuhelfen und sein Wissen zu teilen, das was das Internet eben ausmacht. Echt traurig :(


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog