Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Jun 27, 2017 9:05 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Fr Mai 06, 2016 5:48 pm 
Offline

Registriert: Sa Apr 30, 2016 1:12 pm
Beiträge: 66
Bild


Wie muss ich die Aufgabe angehen?
Ich habe doh nur irgendeinen Strom zu einem Widerstand gegeben??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Fr Mai 06, 2016 8:21 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Sarah hat geschrieben:
[Wie muss ich die Aufgabe angehen?
Ich habe doh nur irgendeinen Strom zu einem Widerstand gegeben??
Solche Schaltungen sind linear, d.h., Du kannst einfach z.B. U=10V annehmen
und den Strom I40 durch den 40Ohm-Widerstand berechnen.
Dann rechnest die wirkliche Spannung U mit U = 10V * 0,5A/I40

Bei 10V ist der Gesamtstrom: Iges = 10 / ( 2 + ( 5 || (2 + (40 || 10))) = 15/8 A
per Stromteiler Rechnung kommst auf I40.

Da kannst auch vom Ende her rechnen:
Am 40 Ω liegen an: 0,5 A * 40 Ω = 20 V
Durch den 10 Ω fließen 20V / 10 Ω = 2 A
die 2,5A durch den rechten 2 Ω bringen zusätzlich 5 V
25V an 5 Ω sind weitere 5 A
7,5 A an 2 Ω bringen nochmal 15 V, also zusammen U = 40 V

Wenn Du mit der ersten Formel überprüfst, siehst Du, dass es stimmt.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Sa Mai 07, 2016 12:04 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 30, 2016 1:12 pm
Beiträge: 66
Danke für deine Hilfe :)
Bei der nächsten Aufgabe bei E 23 habe ich folgendes berechnet:
Fluss= myo l b/ 2 pi * ln( 1+ a/(r1 +v *t)
Das muss ich nach t ableiten...weis aber nicht wie das gehen soll. Ist mein Ergebnis wenigstens richtig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Sa Mai 07, 2016 8:49 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Sarah hat geschrieben:
i E 23 Fluss= myo l b/ 2 pi * ln( 1+ a/(r1 +v *t) Das muss ich nach t ableiten...weis aber nicht wie das gehen soll. Ist mein Ergebnis wenigstens richtig.
Im Grunde würde es schon so berechenbar sein, wie Du es angefangen hast.
Ich würde allerdings den gesamten Fluss durch das Rechteck nicht berechnen, da er nicht gefragt ist.
Mir scheint es einfacher, die Tesla (B in Vs/m²) an den beiden b-Seiten zu berechnen, da die a-Seiten keine Spannung induzieren.
Nahe am Strom wird eine höhere Flussdichte B sein als an der weiter entfernten Seite, also
Volt = Vs/m² * m * m/s .... schon hast Du die Spannung - die rechts muss man halt von der links abziehen.
U = (B1-B2)*b *v = ( µ*I/(2pi *r1) - µ*I/(2pi *r2) ) * b * v
Bitte genau überprüfen, nicht dass ich einen Schreibfehler habe, Sarah.

In welche Richtung fließt der induzierte Strom?
Antw. Der fließt so, dass er gegen die Ursache wirkt.
Der Fluss durch die Schleife nimmt ab, wenn man die Schleife wegzieht, also
'versucht' die Drahtschleife den Fluss zu erhalten.
Links im b muss also der Strom in der Richtung des ursächlichen Stroms fließen.
Kann man das nachvollziehen, Sarah?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Sa Mai 07, 2016 10:20 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 30, 2016 1:12 pm
Beiträge: 66
Danke...es ist alles perfekt nachvollziehbar.
Vielleicht könnest du mir eimfach helfen mein Ergebnis abzuleiten, um auf das gleiche zu kommen wie du ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Sa Mai 07, 2016 10:37 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3298
Wohnort: München
Sarah hat geschrieben:
Vielleicht könnest du mir eimfach helfen mein Ergebnis abzuleiten

Wahrscheinlich genügt Dir, ln(1+a/(r1+v*t)) nach t abzuleiten?
Das Ergebnis wäre -a*v / ((t*v+r1)*(t*v+a+r1)
Aber so recht weiß ich nicht, was Du damit willst, Sarah.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ströme bestimmen
BeitragVerfasst: Sa Mai 07, 2016 11:40 am 
Offline

Registriert: Sa Apr 30, 2016 1:12 pm
Beiträge: 66
Ok dann lass ich es mal. Ich hätte gedacht, dass die Lösung komplizierter wäre als dein Ansatz. Es gibt ja schließlich 5 punkte auf die Aufgabe. Naja ich lasse mal meinen Ansatz...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog