Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Mi Dez 13, 2017 9:16 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Galiei-Fernrohr
BeitragVerfasst: Sa Jun 11, 2016 1:23 pm 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 3:22 pm
Beiträge: 85
Das Objektiv eines Galileischen Fernrohres besteht aus einer dünnen Bikonvexlinse mit den Krümmungsradien
R1=R2=25 cm und der Brechzahl n=1,5. Die Brechkraft des zerstreuenden Okulars beträgt -20dpt.

In welchem Abstand vom Objektiv muss das Okular angebracht werden, damit ein Beobachter
in deutlicher Sehweite (25 cm) einen Gegenstand scharf sieht, der 30 m vor dem Objektiv steht?
Zeichnen Sie auch den Strahlengang des Fernrohrs!

Kann mir jmd bei der Aufgabe etwas weiterhelfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fernrohr
BeitragVerfasst: Sa Jun 11, 2016 3:27 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Anes1710 hat geschrieben:
Das Objektiv eines Galileischen Fernrohres besteht aus einer dünnen Bikonvexlinse mit den Krümmungsradien
R1=R2=25 cm und der Brechzahl n=1,5. Die Brechkraft des zerstreuenden Okulars beträgt -20dpt.

In welchem Abstand vom Objektiv muss das Okular angebracht werden, damit ein Beobachter
in deutlicher Sehweite (25 cm) einen Gegenstand scharf sieht, der 30 m vor dem Objektiv steht?
Zeichnen Sie auch den Strahlengang des Fernrohrs!
Hierzu brauchst
die Linsenschleiferformel: \( D={\frac {1}{f}}=\left(n-1\right)\left({\frac {1}{R_{1}}}-{\frac {1}{R_{2}}}\right). = 4 \) und
die Abbildungsformel für das Opernglas (Galieo-Fernrohr).

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fernrohr
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2016 9:47 am 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 3:22 pm
Beiträge: 85
Und wie muss ich dann rechnen isi1. Kannst du mir da weiterhelfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fernrohr
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2016 11:08 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Anes1710 hat geschrieben:
Und wie muss ich dann rechnen isi1. Kannst du mir da weiterhelfen?
Üblich stellt man das Opernglas so dar, dass der Objektstrahlengang parallel ist ... und das Auge auf unendlich scharf gestellt ist.
Deine Aufgabe verlangt aber eine Objektentfernung von 30m und einen Augenfokus von 25 cm.
Wenn Euch schon solch eine Aufgabe gestellt wird, habt ihr vermutlich den Strahlengang hierfür auch in der Vorlesung besprochen.
Also, wenn Du die Formeln nicht hast, Anes, musst halt den Strahlengang aufzeichnen und die Berechnung davon ableiten.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fernrohr
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2016 2:56 pm 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 3:22 pm
Beiträge: 85
Könntest du darstellen wie du es rechnen würdest?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fernrohr
BeitragVerfasst: So Jun 12, 2016 4:49 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Anes1710 hat geschrieben:
Könntest du darstellen wie du es rechnen würdest?
Ohne den Strahlengang kann man das nur, wenn man es öfter macht, Anes.
Magst mal den Strahlengang aufzeichnen - aber wahrscheinlich kannst dann selbst die Berechnung durchführen.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Galiei-Fernrohr
BeitragVerfasst: Mo Jun 13, 2016 7:04 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Ehh, keine Lust, Anes?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Galiei-Fernrohr
BeitragVerfasst: So Jun 19, 2016 9:30 am 
Offline

Registriert: Di Dez 17, 2013 11:03 am
Beiträge: 20
Wenn das Objektiv 4 Dioptrien hat, hat es 1m / 4 = 25 cm Brennweite.
Hi Anes.
Eigentlich hast Du fast schon alles, damit lässt sich erstens der Strahlengang des Objektivs berechnen:
Objektweite a = 30 m
Bildweite b = ?
Abbildungsformel:
\( \frac{1}{f} = \frac{1}{a}+\frac{1}{b} \)
da erhalte ich b = 25,21 cm
oder wenn wir mit Dioptrien rechnen: 4 - 1/30 = 119/30 --> b = 30/119 = 0,2521 m

Zweitens: Das Okular hat -20 Dpt, also f = 1m / (-20) = -5 cm
Das Auge ist laut Aufgabenstellung auf 25 cm eingestellt, -4 Dpt
Rechnung: (-20 Dpt) - (-4 Dpt) = -16 Dpt --> Bildweite des Okulars: 1m/(-16) = -6.25 cm

gefragter Abstand der Linsenmitten: 25,21 cm -6.25 cm = 18,96 cm

Kannst Du das nachvollziehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Galiei-Fernrohr
BeitragVerfasst: Mo Jun 20, 2016 8:00 am 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 3:22 pm
Beiträge: 85
alles nachvollziehbar. Perfekt:)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron


Physik Blog