Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: So Jun 25, 2017 3:53 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Apr 22, 2017 12:05 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Ich möchte Euch einmal meine Neubegründung der Relativitätstheorie vorstellen.... Ich dachte, ich hätte das schon längst gemacht... Wenn Ihr eine Zusammenfassung wünscht, dann schaut einmal ganz hinten im Dritten Teil der Arbeit nach, da findet Ihr so etwas:

http://joachimstiller.de/download/sonst ... eorie1.pdf

http://joachimstiller.de/download/sonst ... eorie2.pdf

http://joachimstiller.de/download/sonst ... eorie3.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Apr 22, 2017 12:09 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Meine Neubegründung der Relativitätstheorie und Einsteins leider noch verbliebenes spezielles Relativitätsprinzip sind grundsätzlich inkommensurabel... Sie stehen in einem diametralen Gegensatz zueinander...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Apr 22, 2017 2:27 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Ich meine, seht Euch den ganzen irrationalen Scheiß doch mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=kgHriMYZeIA

https://www.youtube.com/watch?v=FT8dTB2T4vY

ftopic10973.html

Ich liebe Professor Ganteför, allein schon für sein zutiefst menschliche und humane Art, Dinge wirklich gut zu erklären... Aber er erklärt sie eben falsch... Und da könnte ich eben Platzen vor Wut, weil die ganze SRT praktisch auf dem Kopf sthet... Was für eine aberwitzige Verschwenugn von menschlichen Resourcen und menschlicher Intelligenz... Um wie viel wäre die Menschheit in der Frage der RT weiter, wenn man sie wirklch einmal vom Kopf auf die Füßes stellen und das entsetzliche spezielle Relativitätsprinzip komplett fallen lassen und aufgeben würde...Was würde ich dafür geben, über solche Grundsatzfragen einmal wirklch ins Gespräch zu kommen... Aber echten wiwssenschaftlichen Diskurs gibt es bei einem vorzunehmenden Paradigmenwechsel natürlich nicht... Die alten Knacker an den Hochschulen müssen tatsächlcih erst alle aussterben, bevor sich ein neues Paradigam durchsetzen oder auch nur in die Diskussion kommen soll... Das wusst bekanntlich schon Thomas S. Kuhn... Recht hat er... Meine ganze Lebenserfahrung... :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa Apr 29, 2017 4:40 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Die ganze Lorentz-Transformation steht doch schon auf dem Kopf... Seht Ihr das denn gar nicht? Lorentz hat sich da vertan, und Einstein hat es nur blind übernommen, ohne nachzudenken...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Apr 30, 2017 3:51 am 
Offline

Registriert: Do Apr 20, 2017 10:51 am
Beiträge: 20
Das wirft das Problem der Gleichzeitigkeit auf. Dieses Problem ist nur dann zu lösen, wenn
wir uns von unserer Alltagserfahrung lösen. Wir glauben üblicherweise, Gleichzeitigkeit hinge
davon ab, dass zwei Ereignisse zur selben Zeit stattfänden. Das jeder Ort aber seine eigene
Ortszeit hat, müssen wir an dieser Stelle umdenken. Die „Gleichzeitigkeit“ wird, relativistisch
betrachtet, unabhängig von der Zeit. Die Gleichzeitigkeit stellt sich uns also als eine Art Zeitebene
dar, eine Existenzebene, die sich genau, bzw. im Höchstfall mit der absoluten Ruhezeit
durch die Dimensionen bewegt. Wir können dies Gleichzeitigkeitsebene tatsächlich die „Existenzebene“
nennen, die selber eigentlich nur „zeitdurchflossen“ ist. Die Zeit kommt dann,
wenn wir in diesem Bild bleiben wollen, aus der Zukunft, und fließt durch die Existenzebene
(Gleichzeitigkeitsebene) hindurch in die Vergangenheit. Wir bewegen uns also nur scheinbar
vorwärts in der Zeit. In Wirklichkeit stehen wir still, und die Zeit bewegt sich durch uns in die
Vergangenheit. Dabei ist die größte Geschwindigkeit, mit der Zeit dies tut, die der absoluten
Ruhezeit. Für jeden anderen Ort und jedes andere Bezugssystem vergeht die Zeit langsamer.
Hierbei ist wichtig, dass verstanden wird, dass an keinem Ort und für kein Bezugssystem die
Existenzebene (Gleichzeitigkeitsebene) jemals verlassen werden kann, auch wenn jeder Ort
und jede Zeit eine Eigenzeit, eine eigene Ortszeit, hat. Das ist mir ein sehr wichtiger Punkt.


Ein Zitat aus IHRER Relativitätstheorie......sie tun mir leid Herr Stiller.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Apr 30, 2017 7:39 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Nur weil Du keine Ahnung hast?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog