Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: So Jun 25, 2017 3:48 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stephen Hawkings Lügen aufdecken
BeitragVerfasst: Sa Apr 22, 2017 3:42 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Hier einmal ein Auszug aus einer Arbeit zur Entropie schwarzer Löcher, die leider nur noch auf Englisch im Netz erhältlich ist, was ich persönlich sehr bedaure... Jedefalls lässt sich hieran sehr gut die ganze Verlogenheit von Stephen Hawking aufzeigen....

http://joachimstiller.de/download/sonst ... nstein.pdf

Heute spricht man nur noch von Bekenstein-Hawking-Entropie... Hawking schmückt sich hier also ganz dreist mit fremden Federn... Und als ob das nicht schon genug wäre, versucht auch noch die ganze Theorie von Bekenstein durch die Hintertür kaputtzumachen, indem er auf seine längst widerlegte Hawking-Strahlung insitiert...

https://de.wikipedia.org/wiki/Bekenstei ... g-Entropie

Und nachdem ihm diese Bösartigkeit nicht gelang, leugnete er einfach, dass es überhaupt schwarze Löcher gibt, womit die Bekenstein-Entropie komplet vom Tisch gewischt werden soll... Der Mann hat einfach absolut keine wissenschafltiche Integrität, sondern ausschließlich einen Mitleidsbonus... Steckt den Mann ins Sanatorium, bevor er noch mehr Unheil anrichtet... Denn er bereitet schon längst seinen nächsten Q vor, nämlich die Nicht-Existenz des Urknalls...

http://www.tagesspiegel.de/wissen/star- ... 31852.html


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Mo Apr 24, 2017 11:54 am, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Entropie schwarzer Löcher
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 2:40 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Dass es tatsächlich schwarze Löcher gibt, zeigen neueste Arbeiten - etwa aus China - ganz eindeutig:

https://www.youtube.com/watch?v=wX3mqrsluCI


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 11:59 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Die Hawking-Strahlung gibt es nicht, und damit ist das ganze Problem um den Ereignishorizont hinfällig... Und es lässt sich auch sehr leicht begründen, warum es die Hawkings-Strahlung nicht gibt...

Im Vakuum entstehen ständig Teilchenpaare, und zwar immer ein Teilchen und sein Antiteilchen... Und das ist schon der entscheidende Punkt, der hier generell vergessen wird.... Entsteht nun ein solches gegensätzlihces Teilchenpassr am Ereignishorizont und ein Teilchen wird in das SL gezogen während das andere ind en Raum geschleudert wird, dann ist ja nicht gesagt, wie Hawking ut, das immer das Antiteilchen in das sL fällt... Die Wahrshceinlchkeit liegt bei 50%50 und damit Hebt sich die Hawkinngstrahlung praktisch selbst auch, denn die Antiteilchen reagieren einfach immer mit andern Teilchen, und es findet eien vollständige Selbstvernichtung der Hawking, Strahlung statt... Und das ist eingentlich schon ein guter Beweis, dass die Hawkinsg-Strhalung schon aus theoritischen Gründen unmöglich, ja sogar sinnlos ist...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 8:53 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Ist ist absurd anzunehmen, dass jede Masse gravitativ wirkt, trotzdem ist es nach wie vor ein Bestandteil der zu verwerfenden Theorie vom lorentzinvarianten Aether (da nicht quellquantisierbar), welcher von theoretischen Physikern mehr oder weniger bewusst eben immer noch verwendet, wenn auch praktisch nicht mehr erwähnt wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 12:08 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
1. ist das Relativitätstheorie, und gehört eigentlich nicht in diesen Thread...

2. evoziert unbedingt !!! Jede Masse Gravitation...

3. wird der Äther heute nicht mehr angenommen, was auch richtig ist, und was auch von Dir so benannt wird...

4. fungierrt der leere Raum eben gerade "nicht" als lorenzinvarianter Scheinäther, wie von Dir behauptet, sondern es gilt das spezielle Relativitätsprinzip... Da bist Du also ganz Grundsätzlich im Unrecht...

5. wäre der Raum als lorenzinvarianter Äther "gerade" die richtige Betrachtungsweise, und damit die Annahme eines absoluten Bezugssystems...

6. Du hast also in zwei Punkten nachweislich Unrecht: 1. wird der Raum gerade "nicht" als lorenzinvarianter Scheinäther verstanden, und 2. wäre das auch nicht falsch, sondern "gerade" richtig und unbedingt von der Physik zu fordern...

(Bist Du vielleicht Harald-Maurer-Fraktion??? :D )

Gruß Joachim Stiller Münster


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Apr 25, 2017 10:32 am 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Typischer lorentzinvarianter Aether:
http://www.relativity.li/de/epstein/lesen/i0_de/i9_de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 5:22 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Ich wünschte, wir würden endlich einen Lorenzinvarianten Ätherraum bekommen, und damit ein absolutes Bezugssystem...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog