Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Mo Aug 21, 2017 5:41 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 7:08 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Habe gerade dies gefunden:

Voigt (1887)

Im Rahmen einer theoretischen Untersuchung des Doppler-Effekts transversaler Wellen in einem elastischen inkompressiblen Übertragungsmedium bzw. Lichtäther entwickelte Voigt (1887) folgende Transformation, welche die Wellengleichung unverändert ließ und in moderner Notation die Form hatte:

\(x^{\prime}=x-vt,\quad y^{\prime}=\dfrac{y}{\gamma},\quad z^{\prime}=\dfrac{z}{\gamma},\quad t^{\prime}=t-x\dfrac{v}{c^{2}}\)

Ja, das ist korrekt, man muss nur die rechten Seiten mit Gamma multiplizieren, dann erhält man geanu die Lorentz-Transformatiion...

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschicht ... sformation


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Fr Jun 02, 2017 7:13 am, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 7:54 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Hier einmal die vollständige Voigt-Transformation für ein absolutes Bezugssystem:

\(x^{\prime}=x-vt,\quad y^{\prime}=\dfrac{y}{\gamma},\quad \quad z^{\prime}=\dfrac{z}{\gamma},\quad \quad t^{\prime}=t-x\dfrac{v}{c^{2}}\)

\(x=x^{\prime}+vt^{\prime},\quad y = y^{\prime} \cdot \gamma,\quad z = z^{\prime} \cdot \gamma,\quad t =t^{\prime}+x ^{\prime} \dfrac{v}{c^{2}}\)

Die Transformation ist absolut correkt so... Und wenn man jetzt die erste Zeile jeweils rechts mit Gamma multipliziert und die zweite Zeile jeweils rechts durch Gamma teilt, erhält man genau die bekannte Lorentz-Transformation für ein absolutes Bezugssystem:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)\cdot\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)\cdot\gamma\)
\(y'=y\)
\(z'=z\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)/\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)/\gamma\)
\(y=y'\)
\(z=z'\)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 8:05 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Jens, und so sieht das Ganze bei Dir aus:

Jens Blume hat geschrieben:
Bild


Da kann man leicht ermessen, was bei Dir alles falsch läuft... Tatsächlich müsstest Du dies rausbekommen:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)\cdot\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)\cdot\gamma\)
\(y'=y\cdot\gamma\)
\(z'=z\cdot\gamma\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)/\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)/\gamma\)
\(y=y'/\gamma\)
\(z=z'/\gamma\)


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Di Mai 02, 2017 8:36 pm, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 8:10 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Ups, Du hast das alles schon publiziert??? Das war in jedem Fall zu voreilig! Zieh das Buch wieder aus dem Verkehr! Und dann 34,- Euro - dass Du Dich nicht schämst! :D

https://www.amazon.de/Einheitliche-Feld ... 3656006377

Wenn ich Dich irgendwie von der Notwendigkeit eines absoluten Bezugssystems überzeugen kann, lass es mich wissen... Das wäre für Dich ein wichtiges Puzzlestück, das Dir noch fehlt... Das vorletzte, um genau zu sein... Das letzte Puzzlestück wäre dann die Korrektur der leider fehlerhaftne Vorzeichenumkehr... Aber ich fürchte, dass ich damit bei Dir erst recht auf taube Ohren stoße...

Was Du im Grunde willst, ist keine modifizierte Voigt-Transformation, sondern eine modifizierte Lorentz-Transformation... So verstehe ich es jedenfalls im Moment... Kannst mir ja mal ein kostenloses Vorzugsexemplar Deines Buches schicken... Meine Adresse findest Du auf meiner Website/Homepage...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Mai 28, 2017 3:56 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 96
Dann ist dem Physiker das Nachvollziehen der Rechnung noch nicht gelungen (beachte t = x / c und t' = x' / c).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 02, 2017 7:15 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Das Ganze ist stink normale Lorentz-Transformation und muss praktisch genau so gebildet werden... Und das machst du eben verkehrt... Gruß JSM


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 2:24 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 96
Akzeptiere die ET erstmal solange bis DU rechnen gelernt hast bzw. gibt Dir mal mehr Mühe und forme weiter um, d. h. rechne bis zu Ende.

Des weiteren handelt es sich bei der ET um eine völlig neue und als zwingend notwendig erkannte Transformation für elektromagnetische Wellen, welche die beiden anderen erwähnten Tranformationen ersetzt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do Jun 08, 2017 8:35 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Aber elektromagnetisch Wellen kannst Du nicht im Rahmen der SRT behandeln... Du musst sie im Rahmen der ART behandeln... Und darum funktioniert es nicht...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 2:32 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 96
Die ET hat mit der SRT nichts zu tun, sondern mit Elektromagnetismus im absoluten mit Aether gefüllten Raum.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 3:16 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Es "gibt" keinen Äther... Wie oft soll ich es noch sagen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 09, 2017 6:44 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 96
Joachim Stiller hat geschrieben:
Es "gibt" keinen Äther... Wie oft soll ich es noch sagen?


Das ist eine Definitionfrage. Den kontinuierlicher einsteinischen Äther gibt es natürlich nicht, genausowenig wie singuläre Photonen.

Singuläre elektrische Quellen sind möglich, nicht jedoch dynamische Lichtquanten, diese müssen ausgedehnt sein (sonst gäbe es z. B. keine Refraktion), da nicht statisch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Jun 23, 2017 11:34 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 286
Wohnort: Münster
Jens, natürlich sind Photonen keine "Teilchen", aber das hat in der Quantenphysik auch nie jemand behauptet...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog