Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Do Jun 29, 2017 4:19 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Apr 30, 2017 10:54 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:34 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Danke, dass Du einen eigenen Thread dazu aufgemacht hast...

Folgendes.... Was Du da schreibst, ist nicht neu, das sage ich auch, und das schon seit Jahren... Du machst nur den üblichen Fehler, am speziellen Relativitätsprinzip festzuhalten... In der ersten Zeile musst Du doch durch Gamma teilen, und nicht mit Gamma multiplizieren, sonst funktioniert die alggebraische Äquivalenzumformung nicht... Ihr seht alle gar nicht, dass Einstein einfach die Grundregeln der Mathematik außer Kraft setzt...

Sieh Dir einmal meine eigene Lorentz-Transformation an... Es ist genau das Gleiche, nur in korrigierter Form:

http://joachimstiller.de/download/sonst ... eorie3.pdf

Übrigens ist das stinknormale Lorentz-Transformaiton aus den höheren Lehrbüchern, und mit Elektrodynamsicher Transformation oder witt oder watt hat das absolut nichts zu tun... Das ist hier einfach ein reiner Unsinnsbegriff... Das wird mal wieder aus falsch verstandenem Elitedenken heraus kryptifiziert...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:59 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Im Ernst Jens, ich kann da absolut keinen Unterschied erkennen... Du verklausulierst nur, indem Du an sich klare Begriffe austauschst und die Theorie damit verkryptifizierst... Damit ist aber noch rein gar nichts gewonnen... Es ist reine Lorentz-Transformation, weiter nichts... Alles wie gehabt...Kein bisschen Erkenntnisfortschritt in Sicht... Der wird sich erst dann einstellen, wenn man die Regeln der Mathematik wieder beachtet, die von Einstein außer Kraft gesetzt wurden, und das unsägliche Relatiitätsprinzip endlich "ganz" abschafft, und das nicht nur in der ART, sondern auch in der SRT... Entweder ganz oder gar nicht...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 11:54 am 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Die Basis der ET ist der Dopplereffekt mit Feldmitnahme und ist damit eben nicht gleich der LT, welche auf dem Dopplereffekt ohne Feldmitnahme beruht. Es wird das em Wellenfeld mitgeführt, nicht jedoch der materielle Aether.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 1:24 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Aber die Formeln sind doch offensichtliche die gleichen, oder übersehe ich da etwas? Wo tauchend enn bei Dir die Wellenlängne auf? Stell und die Transformation doch einmal "mit" Wellenlängneumrechnung dar... Davon einmal ganz abgesehen, enthalten Deine Formeln Fehler, denn bei y, y', z und z' hat Gamma nichts verloren... Was bitte soll der Unsinn??? Leider fehlt Dir noch das absolute Bezugssystem, ohne das es nicht geht... Ich stell meine erweiterte Lorentz-Transformation mal eben dar...

Für den Fall, dass sich das Bezugssystem bzw. die Lichtquelle S2 von S1 entfernt, ergibt sich:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)\cdot\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)\cdot\gamma\)
\(y'=y\)
\(z'=z\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)/\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)/\gamma\)
\(y=y'\)
\(z=z'\)

Für den Fall, dass sich das Bezugssystem bzw. die Lichtquelle S1 von S2 entfernt, ergibt sich:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)/\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)/\gamma\)
\(y'=y\)
\(z'=z\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)\cdot\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)\cdot\gamma\)
\(y=y'\)
\(z=z'\)

(Man muss im zweiten Fall auf die Vorzeichenumkehr von v achten!)

Und jetzt gelten auch die Regeln der Mathematik wieder, die von Einstein außer Kraft gesetzt wurden...


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Di Mai 02, 2017 8:03 pm, insgesamt 18-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:16 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Bei der ET handelt es sich um eine modifizierte Voigt-Transformation (Voigt verwendet auch die transversalen Faktoren - es geht nicht anders).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:20 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Jens, was bedeutet denn bei Dir der folgende Ausdruck... Interpretier doch mal bitte:

\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)\cdot\gamma\)

Hier einmal eine Graphik zur Veranschaulichung... Vielleicht zeigst Du es anhand dieser Graphik...

Bild


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Mo Mai 01, 2017 3:27 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:22 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Und wie kommst Du/kommt Voigt darauf, dass die transversalen Faktoren mitberücksichtigt werden müssen? Ich persönlich lehne das ab, denn es entspricht nicht der klassischen RT...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:33 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Für den Fall, dass Du tatsächlich die transversalen Faktoren mitberücksichtigst, ergibt sich das Folgende... Nur, wie gesagt, ich persönlich lehne eine solche Berücksichtigung aus prinzipiellen Gründen ab... Die Längenkontraktion ergibt sich ausschlißlich "in Bewegungsrichtung"!!!

Für den Fall, dass sich das Bezugssystem bzw. die Lichtquelle S2 von S1 entfernt, ergibt sich:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)\cdot\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)\cdot\gamma\)
\(y'=y\cdot\gamma\)
\(z'=z\cdot\gamma\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)/\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)/\gamma\)
\(y=y'/\gamma\)
\(z=z'/\gamma\)

Für den Fall, dass sich das Bezugssystem bzw. die Lichtquelle S1 von S2 entfernt, ergibt sich:

\(t'=\left(t-\frac{v}{c^2}\cdot{x}\right)/\gamma\)
\(x'=\left(x-v\cdot{t}\right)/\gamma\)
\(y'=y/\gamma\)
\(z'=z/\gamma\)

\(t=\left(t'+\frac{v}{c^2}\cdot{x'}\right)\cdot\gamma\)
\(x=\left(x'+v\cdot{t'}\right)\cdot\gamma\)
\(y=y'\cdot\gamma\)
\(z=z'\cdot\gamma\)

(Man muss im zweiten Fall auf die Vorzeichenumkehr von v achten!)

Also, in der Frage der transversalen Faktoren werden wir uns wohl nicht einigen können... Wie sieht es denn mit der Annahme bzw. dem Postulat eines absoluten Bezugssystems aus? Könntest Du Dir vorstellen, da mitzugehen?


Zuletzt geändert von Joachim Stiller am Di Mai 02, 2017 8:33 am, insgesamt 10-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 4:01 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Bei den Transformationen tritt doch immer eine Längenkontraktion und eine Längenexpansion auf - insgesamt gibt es überhaupt keine Längenänderung:

Die Potentialflächen, welche vor der Quelle gestaucht werden, werden hinter der Quelle gedehnt.

Auf diesen Potentialflächen stehen Kraft-Feldlinien senkrecht, diese bündeln sich vorwärts ähnlich wie es Kepler in der Impetustheorie annahm (Kepler entdeckte auch die Gegenkraft durch Lichtdruck).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 4:04 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Nein, Du machst da irgendeinen Denkfehler... Längenkontraktion und Längendilatation, wie ich selbst sie nenne, heben sich düch nicht auf!!! Wo denkst Du hin??? Kann es sein, dass Du Dich nur vom Relativitätsprinzip ins Boxhorn jagen lässt... Ich vermute es fast...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 8:29 am 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Jens Blume hat geschrieben:
Bild


Deine Vorzeichenumkehr ist außerdem falsch... Vergleiche bitte mit meiner jetzt geänderten Darstellung der Lorentz-Transformation... Nur das Rechenzeichen (Mal oder Geteilt durch) vor Gamma kerht sich jeweils um, aber nicht das Vorzeichen (Plus oder Minus) vor v*t... Das wäre nur der Fall, wenn sich das Bezugssystem bzw. die Lichtquelle S2 auf S1 "zubewegt"... Dieser Fall wird aber von der Lorentz-Transformation weder erfasst, noch beschrieben... Es kann sich immer nur entweder S2 von S1 entfernen oder S1 voon S2... Möglicher Weise berücksichtigst Du nicht die Vorzeichenumkehr von v... Denk mal drüber nach...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 12:22 pm 
Offline

Registriert: Mi Feb 25, 2009 4:39 pm
Beiträge: 87
Die Vorzeichen der ET stimmen, jedoch ist das Vorzeichen des Vektorpotentials der Elektrodynamik von Maxwell falsch angegeben worden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 12:26 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Das kann nicht sein... Du darfst nur zwei Fälle betrachten weil nur die mit der Lorentztranformation beschreibbar sind: Entweder S2 bewegt sich von S1 weg oder S1 bewegt sich von S2 weg... Nicht betrachten kannst Du hingegen die beiden Fälle, dass sich S2 auf S1 zubewegt oder dass sich S1 auf S2 zubewegt... Diese beiden Fälle sind durch die Lorentztransformation "nicht" abgedeckt... Und damit wird eben nichts mit der Vorzeichenumkehrung... So leid es mir tut...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Mai 02, 2017 5:20 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 249
Wohnort: Münster
Jens, stell mir doch mal die Voigt-Transformation zur Verfügung... Vielleicht verstehe ich es dann besser... Aber bitte keine komplizierten Herleitungen, sondern einfach nur die fertige Transformation vergleichbar der Lorentz-Transformation...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog