Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: So Jun 25, 2017 3:49 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 2:40 pm 
Offline

Registriert: Mo Mai 01, 2017 2:26 pm
Beiträge: 3
Guten Tag,

vorab moechte ich sagen das ich in dem Gebiet weder gut belesen noch etwas in der Richtung studiert habe.
Ich habe heute zufaelligerweise etwas ueber Newtons Gravitationsgesetze gelesen und habe mir daraufhin
ein paar Gedanken gemacht die ich jetzt mit euch teilen moechte.

Die Gleichung die Newton bereit stellt und die heute immernoch Verwendung findet lautet: F = G * (m1*m2)/r^2, wobei 'r' fuer den Abstand der Massenmittelpunkte steht.
Fuer mich als laie ergibt das aber keinen Sinn, da eine Masse z.B die Erde ueberall eine unterschiedliche Masse / m^3 besitzt und bildlich gesprochen hinter dem Massenmittelpunkt
eine andere Gravitationskraft zur anderen Masse herrscht aufgrund der entfernung.
Muesste daher die Formel die Massenunterschiede und die Entfernung genau beruecksichtigen um ein korrektes Ergebnis zu liefern ?

HiddenRise


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 2:47 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Ähm, wie kommst Du darauf, dass die Masse der Erde verscheiden wird? Die Masse der Erde selbst bleibt immer konstant... Nur die Gravitationskraft, die die Erde auf eine zweite Masse m2 ausübt, ist überall verschieden... Sie hängt - wie Du ganz richtig sagst - nicht zuletzt vom Radius ab... Die Masse der Erde selbst bleibt dabei immer unverändert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 3:29 pm 
Offline

Registriert: Mo Mai 01, 2017 2:26 pm
Beiträge: 3
Es ist klar das die Masse gleich bleibt.
Aber wenn man bspw. ein auto auf die Erde stellt und jetzt die Gravitationskraft der beiden Massen berechnen moechte
ist eine kleinere oder groessere Teilmasse der Erde naeher bzw. weiter entfernt je nach Teilmasse.
Das muesste doch relevant sein in der Berechnung eines nahe korrekten Wertes.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 4:00 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Nein, das ist irrelevant, auch wenn man das meinen könnte... Zunächst: Die Gesamtmasse der Erde m1 ist konstnat... Und jetzt greift die Physik zu einem Trick... Sie stellt sich einfach vor, dass diese Gesamtmasse sich komplett im Mittelpunkt der Erde, also im Massenschwerpunkt befindet... Dann braucht man praktisch nur noch den Radius bis zum Ermittelpunkt und kann es wunderbar berechnen... Wie gesagt, es ist nur ein Trick... Die Physik "abstrahiert" da sehr stark... Es sind praktisch rein abstrakte Modellannahmen, die das Probelem aber auf geniale Weise vereinfachen und damit überhaupt handhabbar machen... Anders wäre das Problem praktisch nicht lösbar... Zu viele Unbekannte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 4:18 pm 
Offline

Registriert: Mo Mai 01, 2017 2:26 pm
Beiträge: 3
Auch wenn ich nicht die Formel einer der groessten Naturwissenschaftler der Geschichte in Frage stellen konnte und damit kein grosses aufsehen in der Physik-Welt erregt habe,
freue ich mich natuerlich was gelernt zu haben.
Danke dafuer :).

HiddenRise


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Newtons Gravitationsgesetz
BeitragVerfasst: Mo Mai 01, 2017 4:26 pm 
Offline

Registriert: Do Feb 25, 2016 8:18 pm
Beiträge: 246
Wohnort: Münster
Keine Ursache... :)

Ich muss mal eben den neuen Formeleditor ausprobieren:

Gravitationsgesetz von Newton

\(\overrightarrow{F} = G \dfrac {m_1 \cdot m_2}{r^2} \)

mit
* Gravitationskraft \(F\)
* Massen der sich anziehenden Körper: \(m_1\) und \(m_2\)
* Abstand der sich anziehenden Körper: \(r\)
* Gravitationskonstante: \(G = (6{,}6742 \pm0{,}0010) \cdot 10^{-11}{\dfrac{m^3}{kg \cdot s^2}}\)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog