Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Okt 24, 2017 9:38 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jul 06, 2017 2:15 pm 
Offline

Registriert: Do Jul 06, 2017 1:55 pm
Beiträge: 2
Spritzt man in ein Druckkessel mit 400° heißem Gas bei 10 bar Druck soviel Wasser ein bis die Temperatur auf 200° sinkt verringert die Kühlung den Druck und gleichzeitig entsteht durch den Wasserdampf wieder Druck.

Gleicht sich das aus oder steigt der Druck?


Edit: Schön das niemand das raten angefangen hat. Noch schöner wäre es natürlich wenn jemand die korrekte Antwort kennen würde.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 4:44 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
AndreS hat geschrieben:
Spritzt man in ein Druckkessel mit 400° heißem Gas bei 10 bar Druck soviel Wasser ein bis die Temperatur auf 200° sinkt verringert die Kühlung den Druck und gleichzeitig entsteht durch den Wasserdampf wieder Druck. Gleicht sich das aus oder steigt der Druck?
Du hast sicher schon errechnet, Andre:
1. Wärmeinhalt Q1 des 400°C heißen Gases bei p1 = 10 bar
2. Wärmeinhalt des 200°C heißen Gases (bei p2 = 7,03 bar Partialdruck, stimmt der Wert?)
3. Wärmeinhalt des 200°C heißen Wassers plus Verdampfungswärme)
4. Partialdruck p3 des Wassers bei diesen Bedingungen.

Was bekommst Du für diese Teilergebnisse heraus?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Jul 10, 2017 8:05 pm 
Offline

Registriert: Do Jul 06, 2017 1:55 pm
Beiträge: 2
Danke dir schon mal. Bis 2. bin ich gekommen. Ab 3. scheitere ich weil ich schon nicht mehr berechnen kann wieviel Wasser ich einspritzen müsste damit bei 10 bar die Temperatur von 800° auf 400° sinkt.*
Wenn ich das wüsste könnte ich das Raumvolumen des Trockendampfes aus einer Tabelle ablesen und daraus den Gesamtdruck ermitteln.

* Hatte mich mit den Werten vertan.

Falls du mit der Lösung einen Aufwand hast bin ich übrigens gerne bereit den zu begleichen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo Jul 10, 2017 10:17 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
AndreS hat geschrieben:
Bis 2. bin ich gekommen. Ab 3. scheitere ich weil ich schon nicht mehr berechnen kann wieviel Wasser ich einspritzen müsste damit bei 10 bar die Temperatur von 800° auf 400° sinkt.
Also sieht das dann so aus:
1. Wärmeinhalt Q1 des 800°C heißen Gases bei p1 = 10 bar
2. Wärmeinhalt des 400°C heißen Gases (bei p2 bar Partialdruck)
3. Wärmeinhalt Q3 des 400°C heißen Wassers plus Verdampfungswärme Q3v)
4. Partialdruck p3 und Dampfdichte ρ bei diesen Bedingungen.

Bei 3. schreibst halt einfach die Gleichung für Q3+Q3v = Fkt(p3 = p1-p2, T=400+273,16K, Dampfdichte ρ) oder so ähnlich.

Du hattest ganz vergessen, Andre, Deine Rechnung + Ergebnisse von Punkt 1 und 2 anzugeben

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog