Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Okt 24, 2017 9:41 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Fr Jul 14, 2017 6:09 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
Hallo leute ich habe ein kleines Problem bei dieser Aufgabe:

b) würde ich sagen Id = 7A

Kann mir jemand erklären wie ich bei der a) und c) vorgehen soll?


https://www.pic-upload.de/view-33522769/oszi.png.html

Woran erkenne ich das eine B6C ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Mo Jul 24, 2017 11:25 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
Hat irgend jemand tipps zu der AUfgabe oder kennt sich aus ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Di Jul 25, 2017 8:42 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
Hat irgend jemand tipps zu der AUfgabe oder kennt sich aus ?
Wahrscheinlich kennst Du Dich am besten aus - aber Du verrätst uns nicht, was Du schon verstehst:
1. Oszillogramm verstehen, ich frag' Dich mal aus:
Erst mal, was ich selbst verstehe:
1a) was bedeuten die winzigen Zahlen 1 und 2 am linken Rand?
1b) was bedeuten unten links CH1->100V, CH2-> 5A M 250ms
1c) wie groß ist die Periode des Kurvenzugs?
Jetzt, was ich noch nicht verstanden habe:
1d) woraus schließt Du auf Id = 7A?
1e) was bedeutet rchts oben M Pos 2.400ms?
1f) was bedeuter rechts unten CH1 ∫ 308V?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Di Jul 25, 2017 3:51 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
1 und 2 sind jeweils die Null Punkte .

1b) Ch1 bedeutet denke ich das es pro Division100V sind ?
Ch2 pro Division 5A?

c) Tut mir leid weiss ich nicht . Habe probleme bei diesen oszilloskop die Periode zu bestimmen :mrgreen:

d) Der höchste Punkt des Stromes ist etwas höher als 1 Kästchen .
Habe daher auf 7A geschlossen .

Falls dies falsch ist ,kannst du mir das bitte erklären ?

Ich möchte es gerne verstehen und wäre im Moment für jede Hilfe dankbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Di Jul 25, 2017 5:58 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
1b) Ch1 bedeutet denke ich das es pro Division100V sind ?
Ch2 pro Division 5A?
Genau, jetzt haben wir schon einen festen Ausgangspunkt
Best33 hat geschrieben:
d) Der höchste Punkt des Stromes ist etwas höher als 1 Kästchen .
Habe daher auf 7A geschlossen .
Na gut, der Spitzenwert des Stromes ist etwa 7A, der Gleichstommittelwert wird wohl etwa 6A sein. Aus der türkisfarbigen Kurve sieht man auch die Periode: 8 Kästchen - demnach bedeutet M 2,5ms (unten in der Mitte) wohl die Breite eines Kästchens.
c) den Effektivwert der verketteten Spannung? etwa Mitte unten der gelben Kurve hat 3,08 Kästchen, also 308 V (was rechts unten auch steht. Das ist die Scheitelspannung. Für die Effektivspannung wird wohl noch durch Wurzel(2) zu dividieren sein, also 218Veff.

Falls Du nicht in der Vorlesung warst, wirst (so wie ich) nicht sicher wissen, wie man den Steuerwinkel misst und was z.B. eine Schonzeit ist (ich dachte, die Zeit, in der das Wild nicht geschossen werden darf).
Also wird zweckmäßigt sein, in das Skriptum oder ins Lehrbuch zu sehen oder z.B. in Youtube einen Lehrfilm zu dem Thema anzusehen.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Di Jul 25, 2017 8:08 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
c) Ueff = 218V

b) Id = 6A wie kommst du auf 6?

Hast du einfach 1 A abgezogen und sozusagen die Mitte genommen ?

Hast du ne Idee was da genau beim Zeitpunkt A und B passiert ?

Du scheint dich ja gut auszukennen :mrgreen:
Das mit dem Steuerwinkel und Schonzeit verstehe ich nicht und finde auch nichts brauchbares im Netz.

Kennst du dich damit nicht aus ?
Ich könnte vielleicht den Steuerwinkel versuchen abzulesen ,aber ich weiss nicht über welche Periode ich das ablesen kann ?

Kannst du das irgendwie im Bild kennzeichnen wo man das ablesen kann?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2017 8:58 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
Kannst du das irgendwie im Bild kennzeichnen wo man das ablesen kann?
Ich habe leider kein Buch zu dem Thema. Vor einiger Zeit war ich mit der Neuentwicklung eines speziellen Stromversorgungsgerätes beschäftigt. Ich bekam in der TUM ein Buch von einem ehemaligen Siemensingenieur aus dem Jahre 1995. Ein neueres gibt es anscheinend nicht für dieses spezielle Thema - weder in Deutsch noch in Englisch - man sagte mir es gäbe ein neueres in Mandarin.
Aber für gesteuerte Brückengleichrichter wirst bestimmt was finden. Ohne die in dem Bereich üblichen Definitionen wirst das nicht richtig beantworten können. Vielleicht bekommst von einem Kommilitionen eine Vorlesungsmitschrift.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2017 9:21 am 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
Leider haben meine Komillitonen auch nicht so viel wissen ,da die Vorlesung ehrlich gesagt nicht die beste ist :mrgreen:

Hättest du wenigstens ne Idee was die Punkte A und B sagen?

Vielleicht kann ich dann später das Wissen anwenden wenn es so ne ähnliche Aufgabe wieder geben würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2017 9:36 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
Hättest du wenigstens ne Idee was die Punkte A und B sagen?
Das sind Zündzeitpunkte (z.T. von anderen Phasen), die alle 20ms/6 = 3,333 ms über das ganze Bild auftreten.
Ich würde, da ich keine Unterlagen habe, zuerst im Internet nach Vorlesungen oder PDF suchen, dann eine Simulation der gezeigten Schaltung laufen lassen, um herauszufinden, welche Phase bzw. Welcher Thyristor mit der oberen Kurve dargestellt ist.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2017 11:41 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
Ud = Rd*Id = 10 ohm *7A = 70V ?

h) kenne die Formel für B6C: Ustrang*2,34*cos(alpha)

Soll ich für Ustrang 218 V einsetzen ?
Oder 218V/sqrt(2)

Ich weiss das mein Wissen dünn ist aber ich will es immer noch gerne versuchen zu lösen :mrgreen:

Ich habe übrigens auch eine weitere Aufgabe gepostet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2017 8:30 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
Soll ich für Ustrang 218 V einsetzen ? Oder 218V/sqrt(2)
Wie kommst auf die Wurzel(2)? Die 218 sind aus 308/Wurzel(2) entstanden. Woran man evtl. noch zweifeln könnte ist, ob die Wurzel(3) noch eine Rolle spielt - aber ich glaube, dass die 308V schon die Dreiecksscheitelspannung sein soll.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Do Jul 27, 2017 6:34 pm 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
Ustrang*2,34*cos(alpha)= 218V *2,34*cos(170) = -502,37V = Ausgangsspannung


Ud = Rd*Id = 10 ohm *7A = 70V

j) Bei Gleichstrom fällt Uv weg.

Also :

Ur = -Ud

Id*R = -UD
Id = Ud/R = 10A

Z = wurzel aus R²+wL²=

Aber dafür bräuchte ich die Frequenz . Wie rechne ich die hier aus ?

f= 1/T = 1/2,5ms ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Fr Jul 28, 2017 9:03 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
Z = wurzel aus R²+wL²=
Aber dafür bräuchte ich die Frequenz . Wie rechne ich die hier aus ?
Man sieht aus dem Oszillogramm, dass die Periode 20ms ist, also 50Hz --> ω = 2 pi f = 314/s

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Sa Jul 29, 2017 9:51 am 
Offline

Registriert: So Jul 09, 2017 12:08 pm
Beiträge: 54
|Z |= wurzel aus R²+wL²= wurzel aus 10²+(2*pi*50Hz*50*10^-3)²= 18,62ohm

WIe kann ich jetzt den Strom vom Wechselstrom berechnen ?

U=R*I

I = U/R

Welche Spannnung soll ich wählen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leistungselektronik
BeitragVerfasst: Sa Jul 29, 2017 3:07 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Best33 hat geschrieben:
|Z |= wurzel aus R²+wL²= wurzel aus 10²+(2*pi*50Hz*50*10^-3)²= 18,62ohm
I = U/R
Welche Spannnung soll ich wählen?
Bei I=U/R natürlich die Spannung an R.
Bei I = U / Z entsprechend die Spannung, die an der Serienschaltung aus L und R anliegt.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog