Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Okt 24, 2017 9:22 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Koerzitivfeldstärke Hysteresekurve
BeitragVerfasst: Mo Sep 25, 2017 10:02 am 
Offline

Registriert: Mo Sep 25, 2017 9:48 am
Beiträge: 3
Hallo,

ich komme bei folgender Aufgabe nicht weiter.
kann mir jemand sagen wie ich die Koerzitivfeldstärke und Flussdichte ermitteln kann?

Aufgabe:
https://photos.google.com/share/AF1QipPhsM3Gh1C2u2XQu5w1SFOX1NYdNuawdKMYJtkyI_jC6VUmEGDs9ZfABubtcz0SEQ/photo/AF1QipPQPw-a1wItiKYFG03NjcsYgeGCHawdQAiW8KlI?key=ckpQZGd4b2J3RGxuNlAzY0tBcnBiNFlxRUw1SHZ3


Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Sep 26, 2017 11:07 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
Die Koerzitivfeldstärke kannst aus dem Wert der gegebenen Hysteresekurve beim Schnittpunkt mit der Y-Achse mit Hilfe der gegebenen Windungszahl usw. ausrechnen. Aus dem linken Schnittpunkt mit der X-Achse kannst ähnlich die Remanenz-Flussdichte errechnen.

Nur Mut, frisch ans Werk!

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Sep 26, 2017 11:40 am 
Offline

Registriert: So Feb 22, 2009 1:32 pm
Beiträge: 1694
isi1 hat geschrieben:
Die Koerzitivfeldstärke kannst aus dem Wert der gegebenen Hysteresekurve beim Schnittpunkt mit der Y-Achse mit Hilfe der gegebenen Windungszahl usw. ausrechnen. Aus dem linken Schnittpunkt mit der X-Achse kannst ähnlich die Remanenz-Flussdichte errechnen....
Ich fürchte, isi1, dass Du x- und y-Achse verwechselt hast. Ux ist proportional der magnetischen Feldstärke H, Uy ist proportional der magnetischen Flussdichte B (so steht es übrigens auch im Aufgabentext, dritter Spiegelstrich). Insofern ist der Schnittpunkt mit der x-Achse ein Maß für die Koerzitivfeldstärke und der Schnittpunkt mit der y-Achse ein Maß für die Remanenzflussdichte.

EDIT: Flüchtigkeitsfehler korrigiert.


Zuletzt geändert von GvC am Di Sep 26, 2017 5:57 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di Sep 26, 2017 4:36 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3392
Wohnort: München
GvC hat geschrieben:
Ich fürchte, isi1, dass Du x- und y-Achse verwechselt hast.
Das kann sein, danke für den Hinweis - schau ma mal, was schlacka daraus macht.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr Sep 29, 2017 9:57 am 
Offline

Registriert: Mo Sep 25, 2017 9:48 am
Beiträge: 3
Schnittpunkt mit der x-Achse liegt bei Ux = -0,2V für Hc. H=I*N/le = Ux*N/(R1*le) Stimmt das?

Für die Flussdichte B liegt der Schnittpunkt mit der y-Achse bei Uy= 0,4V. Hier kenne ich die Formel B=u0*ue*I*N/le aber ue ist nicht bekannt.. Stehe hier irgendwie auf dem Schlauch. Könnt ihr mir weiterhelfen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog