Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Fr Feb 23, 2018 2:44 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Feb 06, 2018 10:33 pm 
Offline

Registriert: Di Feb 06, 2018 10:21 pm
Beiträge: 2
mit Schule hat meine Frage / mein Problem nichts zu tun.
Ich hoffe, dass ich hier richtig bin und mir jemand hilft.

Mein (noch) theoretisches Problem:
Ich möchte mit einer handelsüblichen Pumpe , die an einer Bohrmaschine betrieben wird, einen Unterdruck in einem geschlossenen Gefäß herstellen.

Annahme:
Ein zylindrisches Gefäß (Durchmesser ca. 25 cm, Höhe ca. 20 cm) ist zur Hälfte mit Wasser (ca. 5l) gefüllt.
Durch den fest verschlossenen Deckel wird ein Schlauch in die Flüssigkeit geführt.
Nun wird versucht, dieses Wasser oder zumindest Teile davon abzupumpen.

Frage:
Bekomme ich überhaupt Wasser heraus?
Mit welchem Unterdruck ist maximal zu rechnen?

Technische Daten der Pumpe lt. Anbieter:
Ausführung: Selbstansaugend
Förderhöhe: 15 m
Ansaughöhe: max. 30 m
Geeignet für klare Flüssigkeiten,
Betrieb an Bohrmaschinen

Mit freundlichem Gruß

Franz Luwein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 07, 2018 9:06 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3433
Wohnort: München
Franz Luwein hat geschrieben:
Frage:
Bekomme ich überhaupt Wasser heraus?
Sicher.
Franz Luwein hat geschrieben:
Mit welchem Unterdruck ist maximal zu rechnen?
Technische Daten der Pumpe lt. Anbieter:
Ausführung: Selbstansaugend
Förderhöhe: 15 m
Ansaughöhe: max. 30 m
Da musst Du falsch abgeschrieben haben, denn auch die beste Pumpe kann nur max. 10 m ansaugen. Woran liegt das? Am Luftdruck. Auf dem Planeten Venus wären allerdings vielleicht 1000 m Ansaghöhe möglich.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 07, 2018 11:49 am 
Offline

Registriert: Di Feb 06, 2018 10:21 pm
Beiträge: 2
Abgeschrieben habe ich das richtig, nur von der falschen Website!
An anderer Stelle steht zur gleichen Pumpe 4 m wieder woanders sogar "nur" 3 m.

Ich gehe mittlerweile davon aus, dass 3 m der Wahrheit nahe kommt.

Was ist bei der Leistung zu erwarten?

Gruß
Franz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi Feb 07, 2018 12:57 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3433
Wohnort: München
Franz Luwein hat geschrieben:
Ich gehe mittlerweile davon aus, dass 3 m der Wahrheit nahe kommt.
Was ist bei der Leistung zu erwarten?
Na ja, Franz, 3m soll heißen 3 m Wassersäule, das sind 0,3 bar Unterdruck.
Von den 5 Litern wirst also etwa 2 Liter abpumpen können, dann hast über dem Wasser 0,7 Bar Absolutdruck, das sind 1/0,7 = 1,4 * 5L = 7L.
Abgezogen von Deinen etwa 10 L ergibt 3 Liter restlicher Wasserinhalt.

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog