Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: So Apr 22, 2018 2:02 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wärmemengen Aufgabe
BeitragVerfasst: Fr Mär 23, 2018 4:45 pm 
Offline

Registriert: Fr Mär 23, 2018 4:34 pm
Beiträge: 1
Hallo,
ich hoffe jemand kann mir Helfen. Komme bei der Aufgabe nicht auf die Formel wie ich sie hinstellen soll, geschweige auf die Lösung.
" Ein Mixgetränk aus Saft (20 Grad C) und Wasser ( 12 Grad C) wird in einen Glas (30 Grad C) gemischt und soll mit Eis (-5 Grad C) auf die Temperatur von 10 Grad C abgekühlt werden. Berechnen Sie die erforderliche Eismasse. "
Komme einfach nicht weiter und habe noch so viel zu lernen, aber die Aufgaben Art geht mir nicht aus dem Kopf.
Bedanke mich im Voraus für eure Hilfe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wärmemengen Aufgabe
BeitragVerfasst: Fr Mär 23, 2018 9:48 pm 
Offline

Registriert: Di Mär 26, 2013 7:06 am
Beiträge: 44
Milka05 hat geschrieben:
" Ein Mixgetränk aus Saft (20 Grad C) und Wasser ( 12 Grad C) wird in einen Glas (30 Grad C) gemischt und soll mit Eis (-5 Grad C) auf die Temperatur von 10 Grad C abgekühlt werden. Berechnen Sie die erforderliche Eismasse. "
Komme einfach nicht weiter
Solche Aufgaben kannst einfach mit der Summe der Wärmemenge Q berechnen, wenn genug Angaben gemacht werden.
Ich behaupte mal, dass Du hier einige Angaben nicht aufgeschrieben hast, denn wenn Du z.B. von dem Saft 10 Liter hast, brauchst sicher mehr Eis, als bei einen Liter.

Nun zur Q-Bilanz:
Saft Q1 = m1* (20-10)K * c1 ... das c1 kannst vielleicht auch bei Google finden
Wasser Q2 = m2 * (12-10) * 1kcal/K
Glas Q3 = m3 * (30-10) * c3 ... das c3 kannst vielleicht auch bei Google finden
Eis Q4 = -m5* (5K * 0,5 kcal/K + 80 kcal + 10°C * 1kcal/K ) ... die Eis-Werte bitte kontrollieren

Daraus kannst natürlich auch eine Formel für m5 berechnen, in der alles Unbekannte noch mit Variablennamen steht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog