Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Sa Sep 20, 2014 7:54 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zeit-Bandbreite-Produkt (TBP)
BeitragVerfasst: Do Nov 05, 2009 11:28 am 
Offline

Registriert: Do Nov 05, 2009 11:24 am
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

nehmen wir mal an ich habe ein optisches Spektrum. Die zentrale Wellenlänge liegt bei 1550nm und das FWHM gibt mir eine Bandbreite deltalambda von 3nm. Wie kann ich daraus das TBP berechnen?

Vielen Dank an alle die mir helfen können...

kleiner Nachtrag...die Pulsdauer ist interessant!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeit-Bandbreite-Produkt (TBP)
BeitragVerfasst: Sa Nov 14, 2009 1:01 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 2725
Wohnort: München
Klaus hat geschrieben:
nehmen wir mal an ich habe ein optisches Spektrum. Die zentrale Wellenlänge liegt bei 1550nm und das FWHM gibt mir eine Bandbreite deltalambda von 3nm. Wie kann ich daraus das TBP berechnen?
Aha, ich begrüße Dich hier im Forum, Klaus.

Endlich haben wir einen Anhänger des AKÜFI (Abkürzungsfimmel).

Was heißt FWHM und warum heißt Dein Zeit-Bandbreite-Produkt (TBP) nicht ZBP?

Klaus hat geschrieben:
kleiner Nachtrag...die Pulsdauer ist interessant!
Das hört sich an, als ob Du die Lösung schon wüsstest? Wie sind denn Deine Überlegungen?

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 14, 2009 2:02 pm 
Offline

Registriert: Do Nov 05, 2009 11:24 am
Beiträge: 2
Hallo Isi,

TBP steht für die englische Bezeichnung: Time–Bandwidth Product;
FWHM steht für: full width at half-maximum

Für die Lösung kann ein Verhältnis aufgestellt werden. Daraus kann mit einer kleinen Umstellung der Weg zum TPB gefunden werden.

Das ist ein Weg um an die Lösung zu gelangen...Mich würde allerdings interessieren ob es nicht noch anders möglich ist.

....Gruss Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Nov 14, 2009 3:00 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 2725
Wohnort: München
Klaus hat geschrieben:
Hallo Isi,

TBP steht für die englische Bezeichnung: Time–Bandwidth Product;
FWHM steht für: full width at half-maximum

Für die Lösung kann ein Verhältnis aufgestellt werden. Daraus kann mit einer kleinen Umstellung der Weg zum TPB gefunden werden.

Das ist ein Weg um an die Lösung zu gelangen...Mich würde allerdings interessieren ob es nicht noch anders möglich ist.

....Gruss Klaus
Ja vielen Dank, Klaus,

habe ich wieder etwas gelernt.

Aus der Nachrichtentechnik kenne ich das Problem. Dort arbeiten wir mit der Faltung. Grob gesagt ist Zeit * Bandbreite eine Konstante. Wir haben in der Vorlesung viel Zeit aufgewandt für die Beziehungen der Flanken der entsprechenden Verteilungen. Das gilt auch für optische Systeme. Aber das ist Dir sicher schon bekannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Faltung_%2 ... stheorem_2

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog