Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Di Dez 12, 2017 4:30 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zum Schalldruck
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2012 8:05 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 17, 2012 7:59 am
Beiträge: 4
habe bitte 2 Fragen, die mir nicht klar sind:

1.Wie viel mal intensiver als die Hörschwelle ist eine Schallwelle von 110 dB?

2.Ausgehend von einem Signal der Amplitude A=10 wird der Leistungspegel um 6 dB erhöht. Wie groß ist nun die Amplitude A neu des Signals?
A neu= ?

Danke für Eure Hilfe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zum Schalldruck
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2012 10:27 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Sophiach hat geschrieben:
1.Wie viel mal intensiver als die Hörschwelle ist eine Schallwelle von 110 dB?
Erst mal begrüße ich Dich in diesem Forum, Sophiach, und hoffe, Du bist mit meinen geringfügigen Änderungen in Überschrift und Text einverstanden.

Vielleicht solltest Du diesen Link aufrufen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schalldruckpegel

Dieses Bild zeigt die meisten Zusammenhänge in diesem Falle:
Bild

Sophiach hat geschrieben:
2.Ausgehend von einem Signal der Amplitude A=10 wird der Leistungspegel um 6 dB erhöht. Wie groß ist nun die Amplitude A neu des Signals?
A neu= ?
\( \Large L_p=10\, \log_{10}\left(\frac{{\tilde{p}}^2}{{p_0}^2}\right) \mathrm{dB} = 20\, \log_{10}\left(\frac{\tilde{p}}{p_0}\right) \mbox{dB} \)

Aneu = 20

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Schallwelle und Hörschwelle.
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2012 10:32 am 
Offline

Registriert: Mi Sep 16, 2009 2:48 pm
Beiträge: 156
Wohnort: Berlin
Sophiach hat geschrieben:
2 Fragen, die mir nicht klar sind:
1. Wieviel mal intensiver als die Hörschwelle ist eine Schallwelle von 110 dB?
2. Ausgehend von einem Signal der Amplitude A = 10 wird der Leistungspegel um 6 dB erhöht. Wie groß ist nun die Amplitude A neu des Signals?
A neu = ?

Als Ohrenmensch interessiert mich besonders der Schalldruck p in Pascal als Schallfeldgröße mit der festgelegten Hörschwelle po = 20 µPa = 0.00002 Pascal als Bezugsschalldruck (Effektivwert). Dieser Schallwechseldruck bewegt unsere Trommelfelle; siehe:
"Schalldruck und Schallleistung – Wirkung und Ursache"
http://www.sengpielaudio.com/SchalldruckUndSchallleistung.pdf

Hier fragt jedoch jemand, der eher ein Lärmschützer (Schallbekämpfer) als Akustiker ist, weil er auf die Energie abfährt, die an unseren Ohren nichts bewegt.
Der umgerechnete Bezugsschalldruck po (Schallfeldgröße) ergibt in Bezugsschallintensität (Schallenergiegröße) Io = 10^–12 W/m². Dabei ist der Bezugsschallintensitätspegel LIo = 0 dB.

1. Man erhält die Schallintensität I, wenn man den Schallintensitätspegel LI = 110 dB in folgende Formel eingibt:
Schallintensität I = Io×10^(LI/10) W/m² = 10^−12×10^(110/10) W/m² = 0.1 W/m².
Dagegen ist die Hörschwelle Io = 10^−12 W/m².
Das Leistungsverhältnis ist 0.1 / 0.000000000001 = 100000000000.
110 dB als Energiepegel ergeben gegenüber 0 dB als Hörschwelle den Faktor 100000000000.
Sovielmal ist die Schallwelle mehr "intensiv" als die Hörschwelle.
Hilfe: "Umrechnen von Schallgrößen (Pegel)":
http://www.sengpielaudio.com/Rechnerschallpegel.htm

2. Das Wort Amplitude ist problematisch; siehe:
"Schallfeldgrößen einer ebenen Welle – Amplitude":
http://www.sengpielaudio.com/SchallfeldgroessenEinerEbenenWelle.pdf

Hier sieht man die Amplitude der Teilchenauslenkung, die Amplitude des Schalldrucks, die Amplitude der Schallschnelle und die Amplitude des Druckgradienten. Alles sind hier Schallfeldgrößen. Es gibt eben nicht "die" Amplitude. Welche denn?
Beim Wort Amplitude fällt es mir etwas schwer, dieses auf Schallenergiegrößen zu übertragen.

Der Leistungspegel von LP = 6 dB ist ein Leistungsverhältnis von 10^(6/10) = 4.
Wenn das Signal die "Amplitude" A = 10 hat, dann wird seine Erhöhung um den Faktor 4 eben A neu = 40 sein.

Viele Grüße ebs

_________________
Forum für Mikrofonaufnahmetechnik
http://www.sengpielaudio.com


Zuletzt geändert von Ebs1 am Sa Mär 17, 2012 10:39 am, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schallwelle und Hörschwelle.
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2012 10:35 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Di Mär 13, 2007 7:25 pm
Beiträge: 3408
Wohnort: München
Ebs1 hat geschrieben:
Der Leistungspegel von LP = 6 dB ist ein Leistungsverhältnis von 10^(6/10) = 4.
Wenn das Signal die "Amplitude" A = 10 hat, dann wird seine Erhöhung um den Faktor 4 eben A neu = 40 sein.
Sehr gute Erklärung, ebs.
Nur eine Kleinigkeit vielleicht, nachdem wir beide da unterschiedlich verstanden werden könnten:
Würdest Du eventuell einräumen, dass die Leistung mit Amplitude² geht? ;)

_________________
Grüße aus München, isi •≡≈ ¹₁₂½√∠∞±∫αβγδεηκλπρσφω ΔΣΦΩ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schallwelle und Hörschwelle.
BeitragVerfasst: Sa Mär 17, 2012 10:43 am 
Offline

Registriert: Mi Sep 16, 2009 2:48 pm
Beiträge: 156
Wohnort: Berlin
Ebs1 hat geschrieben:
Der Leistungspegel von LP = 6 dB ist ein Leistungsverhältnis von 10^(6/10) = 4.
Wenn das Signal die "Amplitude" A = 10 hat, dann wird seine Erhöhung um den Faktor 4 eben A neu = 40 sein.
isi1 hat geschrieben:
Nur eine Kleinigkeit vielleicht, nachdem wir beide da unterschiedlich verstanden werden könnten:
Würdest Du eventuell einräumen, dass die Leistung mit Amplitude² geht? ;)

Ebs' Antwort: Aber ja doch. Wir verstehen uns.

Beim "Effektivwert von Energiegrößen", wie RMS-Watt habe ich jedoch Bauchschmerzen.

Viele Grüße ebs

PS:
Weitere Hilfen für "Sophiach": "Töne und ihre Wellen - forum.physik-lab":
http://forum.physik-lab.de/viewtopic.php?p=22842#22842

"Verständnisfragen zur ebenen Welle und Schalldruck - forum.physik-lab":
http://forum.physik-lab.de/viewtopic.php?p=16872#16872

_________________
Forum für Mikrofonaufnahmetechnik
http://www.sengpielaudio.com


Zuletzt geändert von Ebs1 am Mo Sep 10, 2012 7:46 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: danke
BeitragVerfasst: So Mär 18, 2012 9:20 am 
Offline

Registriert: Sa Mär 17, 2012 7:59 am
Beiträge: 4
ein herzlichen dank an euch alle besonders an isi1( merci )


:P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schallwelle und Hörschwelle.
BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2012 5:28 pm 
Offline

Registriert: Fr Aug 31, 2012 11:48 am
Beiträge: 9
Ebs1 hat geschrieben:
Ebs1 hat geschrieben:
Der Leistungspegel von LP = 6 dB ist ein Leistungsverhältnis von 10^(6/10) = 4.
Wenn das Signal die "Amplitude" A = 10 hat, dann wird seine Erhöhung um den Faktor 4 eben A neu = 40 sein.
isi1 hat geschrieben:
Nur eine Kleinigkeit vielleicht, nachdem wir beide da unterschiedlich verstanden werden könnten:
Würdest Du eventuell einräumen, dass die Leistung mit Amplitude² geht? ;)

Ebs' Antwort: Aber ja doch. Wir verstehen uns.

Beim "Effektivwert von Energiegrößen", wie RMS-Watt habe ich jedoch Bauchschmerzen.

Viele Grüße ebs

PS:
Weitere Hilfen für "Sophiach": "Töne und ihre Wellen - forum.physik-lab":
http://forum.physik-lab.de/viewtopic.php?p=22842#22842

"Verständnisfragen zur ebenen Welle und Schalldruck - forum.physik-lab":
http://forum.physik-lab.de/viewtopic.php?p=16872#16872


Supergeile Links, herzlichen Dank nochmal!

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schallwelle und Hörschwelle.
BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2012 7:30 pm 
Offline

Registriert: Mi Sep 16, 2009 2:48 pm
Beiträge: 156
Wohnort: Berlin
Wenn man im Zitat des letzten Postings den vorletzten Link direkt unter "PS" eingibt, dann wird man erkennen,
dass sich ein SPAMMER namens "sofatutor" unter dieser Adresse eingeschlichen hat; siehe:
Weitere Hilfen für "Sophiach": "Töne und ihre Wellen - forum.physik-lab":
http://forum.physik-lab.de/viewtopic.php?p=22842#22842 (Vorsicht SPAMMER beim vorigen Posting von hobbyphysikerin)

Bitte nicht auf obige Adresse innerhalb von Physik-Lab klicken. Benutze dazu lieber folgende Adresse:
http://forum.physik-lab.de/ftopic8495.html

Viele Grüße ebs

_________________
Forum für Mikrofonaufnahmetechnik
http://www.sengpielaudio.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog