Physik Forum

Viel Spaß im Physik Forum von Physik-Lab.de. Es werden keine kompletten Hausaufgaben gelöst. Bitte auf Rechtschreibung und aussagekräftige Überschriften achten.
Aktuelle Zeit: Do Dez 14, 2017 12:26 am

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wärmeleitung in Rohren
BeitragVerfasst: Do Aug 29, 2013 9:07 am 
Offline

Registriert: Do Aug 29, 2013 8:55 am
Beiträge: 1
Guten Morgen Community

Ich muss im Zuge eines kleines Projektes ein bestehendes Visual Basic Programm um ein paar Funktionen erweitern.

Dieses Programm berechnet die Wärmeleitung in einen Rohr, Massenstrom und alle möglichen Parameter sind gegeben. Aber soweit funktioniert es eigentlich.

Mein Problem ist das ich eine zusatzfunktion programmierne soll die die Temperatur der innen und der Außenwand berechnet. Bis jetzt arbeitet das Programm mit gemittelten Zelltemperaturen und rechnet sich über diese die Wärmeübertrag aus.

Bis jetzt habe ich aber keinen vernünftigen Ansatz gefunden wie ich das Probelm angehen soll.

Ich hoffe ihr habt mein Problem verstanden und könnt mir ein bisschen weiterhelfen.

mfg.Philipp

Edit:

Hier noch ein paar informationen zur bisherigen funktionsweise anhand eines kleines BSP

ich habe eine Fluid Schicht in der Mitte umgeben von einer Solid Schicht:

________________________________
|-------Fluid-----------|----------Solid---------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|---------T1------------|----------T2------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|------------------------|-------------------------|
|_______________|_______________ |
-------------------------ri-----------------------ra


T1 und T2 hab ich gegeben diese sind gemittelte Temperaturen für die Zelle.

nun berechne ich mir mittels: (T1>T2)

(T1 - T2) / (RCond + RConv)

den Wärmeübergang von der FluidZelle auf die Solidzelle

wobei RCond:
RCond= Ln(((ra_ + ri_) / 2) / ri_) / (2 * PI * length * lambda)

und RConv:
RConv= 1 / (alpha * area_down)

ri... Radius innen
Ra... radius außen
length... länge der Zelle
lambda... wärmeleitfähigkeit vom solid
alpha... Wärmeübergangskoeffzient im Gas
area_down... Die Zylinderfläche der Zelle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:


Physik Blog